Saison 1985/86

TV Biedenkopf Volleyball | Saison 1985 – 1986

Galerie

 

 

T Turnverein 1862 Biedenkopf: Übungsstunden in den Sportarten Turnen, Leichtathletik, Badminton, Handball und Volleyball werden angeboten.

V olleyballabteilung: gegründet 1971 von Eckhard Oebus. Die Abteilung zählt heute ca. 90 aktive Mitglieder. Seit 1981 haben wir in Burkhard “Scheldi” Scheld einen dynamischen und tatkräftigen Abteilungsleiter gefunden

B älle: für die kommende Saison ist für alle Bundes- und Regionalligen ein neuer Spielball vom DVV vorgeschrieben. Unsere “Erste” muß in Zukunft mit dem “Molten Soft Touch” die Punkte erzielen.

I nternationale Begegnungen: die Hinterländer Volleyballer haben sich auch international bereits bewährt. Nach Fahrten in die CSSR, nach Finnland, Belgien und Holland ist jetzt ein weiteres Freundschaftsspiel gegen den tschechischen Erstligisten Aero Odolena Voda Prag am 23.09.1985 geplant.

E ierwerfen: neben dem aktiven Spielbetrieb gibt es beim TV Bid auch viel Spaß, z.B. beim traditionellen Eierwerfen zu Ostern bei Wolfhard und Anne in Dautphe, bei der Weihnachtsfeier (mit Stiefeltrinken) im Mostbär, beim Kartoffelbraten und sonstigen Feten.

D anke Schön an dieser Stelle an alle, die durch eigene Bemühungen und Unterstützung dem TV Biedenkopf die bisherigen Erfolge und Leistungen ermöglicht haben.

E intrittspreise für die kommende  Regionalligasaison: 2,– DM für Schüler und Studenten, 4,– DM für Erwachsene. Dauerkarten für 30,– DM gibt’s auch. Diese gelten für alle Heim-, Pokal- und Freundschaftsspiele. Es lohnt sich also!

N achwuchsarbeit wird beim TV Bid schon lange groß geschrieben . In den letzten Jahren wurden unsere Jugend- und Juniorenmannschaften 2 x Hessenmeister, 6 x Vizemeister, 3 x Hessenpokalsieger und im letzten Jahr schafften die Junioren sogar die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften.

K altes Wasser: in den Sommermonaten seht uns zum Duschen leider nur kaltes Wasser zur Verfügung. Auch im Winter ist die Versorgung mit “wohltemperiertem Naß” gegen “bare Münze” nicht immer zufriedenstellend.

O rganisation: im Laufe der Jahre hat sich ein bewährtes Team von Organisatoren herausgebildet, das bei zahlreichen Veranstaltungen (Turnieren, Meisterschaften, Länderspielen etc.) sein Können unter Beweis stellen konnte.

P unktrunde: zur Punktrunde der Saison 1985/86 wurden 4 Männermannschaften, 2 Frauenmannschaften und 6 Jugendmannschaften gemeldet.

F ans: abschließend möchten wir uns für die zwar noch etwas zaghafte, aber ständig zunehmende Unterstützung durch die Zuschauer bedanken. Wir hoffen, daß die Besucherzahlen weiterhin ansteigen, da das Anfeuern von außen ebenso wichtig ist wie die Motivation  innerhalb der Mannschaft.

 

Rückblick auf die vergangene – Ausblick auf die neue Saison

Zu Beginn das lange Hin und Her, kommt er oder kommt er nicht? Schließlich kam er doch: Karl Müller, der dreifache Deutsche Meister und Pokalsieger, der sein Können aus 10 Jahren Erfahrung beim USC Gießen schöpft. Und mit ihm Gerd Manthei,  der die Saison 83/84 beim USC an der Seite von “Karlo” bestritt, doch nur selten unter Beweis stellen durfte, was er kann.

Diese beiden brachten neuen Wind in die ganze Volleyballabteilung und besonders in die damalige Hessenliga-Mannschaft der TVB.

Das Ziel zu Saisonbeginn war klar gesteckt: Aufstieg! Und dieses Ziel wurde trotz einiger Versuchsphasen klar erreicht. Daran konnte auch die einzige Saisonniederlage gegen die TG Hanau nichts ändern.

Dazu kamen hervorragende Leistungen im Hessenpokal, wo auf dem Weg ins Finale mehrere Regional- und Zweitligisten ausgeschaltet wurden. Im Endspiel kämpfte so zum ersten Mal in der Geschichte ein Hessenligateam gegen eine Zweitligatruppe. Hier unterlagen die Hinterländer in einer dramatischen Begegnung nur knapp mit 2:3 gegen Orplid Darmstadt.

Als weiterer Höhepunkt ist dann noch das eigene Vorbereitungsturnier am 31.08. – 1.09.85 in Biedenkopf zu erwähnen. Hier hatten abermals einige Zweitligamannschaften das Nachsehen, was zu einem hervorragendem 2. Platz in der Endtabelle führte.

Vor diesem Hintergrund ist es verständlich, daß Karl Müller als Saisonziel 85/86 einen Platz unter den “ersten Vier” in der Regionalliga anstrebt, wozu alle Spieler in seinem Team (das unverändert gegenüber dem Vorjahr geblieben ist,) zweifellos ihr Bestes geben werden.

 

1.  M ä n n e r m a n n s c h a f t

 

#3 “Mix” Michael Macion –  Modellschlosser bei den Lahnwerken, spielt seit 1979 Volleyball beim TV Bid, Angreifer.

#4 “Chef” Wolfhard Glodde –  Lehrer in Hartenrod, spielt seit 1967 Volleyball, zuerst 4 Jahre in Kassel, dann 1 Jahr in Cappel, seit 1972 beim TV Bid, 13 Jahre als Trainer beim TV Bid tätig, Zuspieler.

#6 “Maluse ” Annin Kreutz – Student in Gießen, spielt seit 1977 Volleyball beim TV Bid, ist ·als Jugendtrainer im TV Bid tätig, Angreifer.

#Jost Prätorius – Student in Marburg, spielt seit 1977 Volleyball im TV Bid, Angreifer.

#8 “Geri” Gerald Dexel – Student in Marburg, spielt seit 1977 Volleyball im TV Bid, Zuspieler.

#9 “Fränki” Frank Becker – Buchbinder, spielt seit 1979 Volleyball im TV Bid, Angreifer.

#11 “Keze” Volker Schneider – Flugzeugbauer bei Buderus Ludwigshütte, spielt seit 1976 Volleyball im TV Bid, Angreifer.

#13 “Gerdi” Gerd Manthei – Student in Gießen, spielt Volleyball seit 1975, bis 1980 beim TV Bid, dann 3 Jahre in Marburg, 1 Jahr beim USC Gießen, seit 1984 wieder beim TV Bid, Angreifer .

#15 “Karlo” Karl Müller – Lehrer, spielte 10 Jahre lang beim dreifachen Deutschen Meister USC Gießen, zuletzt als Mannschaftskapitän, seit 1984 Spielertrainer der 1. Männennannschaft des TV Bid, Angreifer und Zuspieler.

 

1. Frauenmannschaft – Verbandsliga

Die vergangene Saison wurde mit dem 8. Platz zufriedenstellend beendet. “Den Klassenerhalt frühzeitig sichern”, so lautet auch für die kommende Saison das Ziel.

Beim Vorbereitungsturnier am 31.08./01.09. 1985 schlug sich die Mannschaft gegen klassenhöhere Teams sehr achtbar und belegte den 6. Platz.

Die Lücken, die durch den Weggang von zwei Spielerinnen entstanden waren, konnten ohne Probleme mit Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft geschlossen werden.

Die Spielerinnen:

Helga Burk, Karin Burk, Elena Ehringhaus, Gundi Ehringhaus, Anne Glodde, Lulu Grauel, Sabine Inhof, Hanne Netsch, Elke Thies.

 

2. Männermannschaft – Bezirksklasse

Auch die 2. Männermannschaft geht in unveränderter Besetzung in die neue Saison. Der Vizemeister des letzten Jahres wird es diesmal schwer haben, erneut ganz oben zu landen. Versuchen will das die Mannschaft um unseren Abteilungsleiter Burkhard Scheld auf jeden
Fall.

Beim 1. Eins-A-Turnier am 07./08.09.1985 zeigte sich die Regionalliga-Reserve bereits in guter Form und mußte sich erst im Endspiel geschlagen geben.

Die Spieler:

Martin Heimen, Peter Heimen, Norbert Keßler, Walter Petri, Burkhard Scheld, Christian Wache, Marc Weimnan, Rainer Willner, ThomasWinzer.

 

2. Frauenmannschaft – A-Klasse

Durch mehrere Abgänge und das Aufrücken von drei Spielerinnen in die “Erste” mußte ein völlig neues A-Klassen-Team gebildet werden.
Deshalb wurde keine 3. Mannschaft gemeldet, und die jungen Spielerinnen bilden nun mit einigen erfahrenen Akteurinnen die 2. Mannschaft.
Die Vizemeisterschaft wird zwar nicht wiederholt werden können, doch ein Platz im sicheren Mittelfeld wird angestrebt.

Beim 1. Eins-A-Turnier am 07./08.09.1985 wurde das gute Spiel der neuformierten Mannschaft mit einem zweiten Platz belohnt.

Die Spielerinnen:

Silke Bonacker, Sabine Boeven, Anette Einloft, Renate Gremplewski, Anja Jung, Karin Kühne, Ulrike Rothenbächer, Bärbel Schneider, Petra Schmidt, Anja Wolf.

 

3. Männermannschaft – A-Klasse

Zum Ende der vergangenen Saison zum Favoritenschreck avanciert, will die “Dritte” in diesem Jahr ein ernstes Wörtchen in der A-Klasse mitreden. Wenn es der Mannschaft gelingt, ihre Routine auszuspielen, kann sie ganz oben mitmischen.

Die Spieler:

Matthias Debus, Thomas Nassauer, Thomas Scheld, Ulrich Schneider, Rudi Trenker, Armin Trust, Karl-Ludwig Wagner, Jürgen Zimmermann.

4. Männermannschaft – B-Klasse

Das B-Klassen-Team wird auch in diesem Jahr ausschließlich aus Jugendspielern gebildet.
In der vergangenen Saison belegte die junge Mannschaft den 6. Tabellenplatz, diesmal will man sich jedoch weiter oben plazieren.

Die Spieler :

Michael Bösser, Stefan Briel, Oliver Eahn, Rainer Höhler. Sven Kaufmann, Stefan Kienast, Lars-Peter Kreimeyar, Mario Kunze, Jan Schmidt, Thomas Schmidt, Frank Sporleder, Frank Wiegand, Christoph Winzer.

Jugendmannschaften

Für die Saison 1985/86 wurde je eine A-, B-, C- und D-Jugend männlich gemeldet. Bei der weiblichen Jugend wird ein A- und ein B-Jugend-Team an den Start gehen.

 

 

Kommentare sind geschlossen.