• Nächstes Heimspiel

    Keine Veranstaltung gefunden!

U15m wird im Sand Dritter bei Hessischen Vereinsmeisterschaften

Zum Restart im Wettkampfmodus wurden für die Saison 19/20 noch Hessenmeisterschaften für die Jugend im Beachvolleyball ausgeschrieben.

Die Auftaktveranstaltung war die Vereinsmeisterschaft der U15. Zu einer Vereinsmannschaft gehören 6 Spieler. In jeder Begegnung gibt es zwei Spiele 2 gegen 2 und ein Spiel 4 gegen 4, jeweils über einen Satz. Die Anzahl der gewonnen Sätze entscheidet die Begegnung.

In Büdingen traten bei den Jungs fünf Mannschaften an. Unter Einhaltung der vorgegebenen Hygiene- und Abstandsregeln gab es ein spannendes Turnier, das die favorisierte Mannschaft von der DJK Freigericht klar gewinnen konnte.

Foto (TVB): v.l.n.r. Jonas Dettbarn, Kim Backhaus, Ole Dünnes, Joris Backhaus, Till Nassauer, Leonard Fink, Wolfhard Glodde

Der TV Biedenkopf schickte ein sehr junges Team ins Rennen, bis auf einen Spieler können alle auch in der kommenden Saison noch U15 spielen. Die Schützlinge von Trainer Wolfhard Glodde hatten sich auf den vereinseigenen Beachfeldern gut auf den Neustart vorbereitet. Zunächst wurde gegen Kriftel 2 mit 3:0 gewonnen, gegen Wiesbaden stand es nach den beiden Zweierbegegnungen 1:1. Im entscheidenden Satz im 4 gegen 4 Modus führte Wiesbaden bereits mit 24:20, doch mit einer unglaublichen Aufholjagd schafften Kim Backhaus, Joris Backhaus, Jonas Dettbarn, Ole Dünnes, Leonard Fink und Till Nassauer mit 26:24 noch den 2:1 Sieg. Gegen Freigericht wurde mit 0:3 verloren, so ging es im letzten Spiel gegen Kriftel 1 um die Vizemeisterschaft. Auch hier musste der 4 gegen 4 Satz die Partie entscheiden. Wieder wurde es sehr knapp, mit 25:23 hatte Kriftel dann aber das bessere Ende für sich. Trainer Wolfhard Glodde zog dennoch ein positives Fazit: „Für die Jungs war es ein guter Abschluss einer ungewöhnlichen Saison. Sie waren natürlich zunächst etwas enttäuscht, ich bin mit ihrer Leistung aber sehr zufrieden. Sie haben gezeigt, dass sie auch im Sand zur Spitze gehören.“

Training in Zeiten der Pandemie

Seit Anfang Mai ist das Training im Freien unter den vom DOSB vorgegebenen Auflagen erlaubt. In feststehende Kleingruppen und mit den geforderten Hygiene- und Abstandsregeln und genauer Anwesenheitsdokumentation. Seit Anfang Juni darf auch in der Hallen trainiert werden.

Wir trainieren aber überwiegend auf unseren vereinseigenen Beachfeldern, nur bei Dauerregen gehen wir in die Halle. Die Beachfelder sind momentan von Montag bis Freitag den ganzen Nachmittag und Abend belegt. Es sind insgesamt 17 Gruppen (männlich und weiblich) im Einsatz, die alle zweimal in der Woche trainieren. Nach Absprache wird auch noch am Wochenende trainiert.

Im Beachvolleyball wurden für die Jugend doch noch Hessische und Deutsche Meisterschaften angesetzt.

Für die HM‘s haben viele unserer Jungs gemeldet.

Die Hessische Vereinsmeisterschaft der U15 findet am 04.07. in Büdingen statt, die HM der U17 (11.07.) und U18 (12.07.) finden in Frankenberg statt.

Schreibe einen Kommentar